ratgeber-seit-wann-gibt-es-die-online-scheidung-und-welche-vorteile-hat-sie2017-05-19T12:42:07+00:00

Seit wann gibt es die Online-Scheidung und welche Vorteile hat sie?

Die Kanzlei Schmidt war im Jahr 2003 eine der ersten Kanzleien bundesweit, die Online-Scheidungen angeboten haben. Schnell zeigte sich, dass es einen großen Bedarf der Mandanten für die Online-Scheidung gibt. Die entscheidenden Vorteile liegen vor allem in der Möglichkeit, Zeit und Geld zu sparen. Wer eine Scheidung über das Internet einreicht, braucht im Folgenden nur ein Mal persönlich vor dem Amtsgericht zu erscheinen. Die zwischenzeitliche Korrespondenz läuft in der Regel über Post und E-Mail. Statistisch verläuft etwa die Hälfte der Scheidungsverfahren unstreitig. Wenn es nur um die reine Ehescheidung geht und die Folgen der Trennung geklärt sind, kann eine Scheidung auf diesem Weg durchgeführt werden.

Informieren Sie sich darüber, welche Scheidungsvoraussetzungen erfüllt sein müssen, bevor eine Scheidung (online) eingereicht werden kann.

Zurück zum Ratgeber

scheidungsauftrag

Kostenlos
Scheidungsauftrag
ausfüllen

Nehmen Sie sich 15 Zeit und füllen Sie kostenlos das Scheidungsantragsformular aus. Anschließend senden Sie uns den Scheidungsantrag via lnternet, Telefax oder per Post zu. Beim Absenden des Formular’s senden wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei die Unterlagen zu. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein und entscheiden erst dann, ob Sie uns beauftragen wollen. Wir unterliegen nach § 43a Abs. 2 BRAO der anwaltlichen Schweigepflicht, Vertrauen Sie auf unsere Diskretion.

voranschlag

Kostenlos
Kostenvoranschlag
anfordern

Sie sind sich unsicher und wollen sich vorerst einen genauen Überblick über die entstehenden Kosten verschaffen. Kein Problem, füllen sie kostenlos und unverbindlich den Kostenvoranschlag-Formular aus. Nach Absenden des Formular’s senden wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei die Unterlagen zu. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein und entscheiden erst dann, ob Sie uns beauftragen wollen. Wir unterliegen nach § 43a Abs. 2 BRAO der anwaltlichen Schweigepflicht, Vertauen Sie auf unsere Diskretion.

BEI FRAGEN UND ANREGUNGEN 

Kontaktieren Sie uns!