ratgeber-wie-kann-eine-online-scheidung-beschleunigt-werden/2017-05-19T12:50:03+00:00

Wie kann eine Online-Scheidung beschleunigt werden?

Der Antrag auf eine Online-Scheidung ist schnell gestellt. Die größte zeitliche Verzögerung verursacht die Berechnung der Rentenansprüche durch den Rententräger, die in der Regel drei bis sechs Monate dauert. Erst dann wird normalerweise ein Scheidungstermin vom Amtsgericht festgelegt, bei dem auch der Versorgungsausgleich geregelt wird. Wir können jedoch drei Monate nach Zustellung des Scheidungsantrags an den Ehegatten beim Amtsgericht beantragen, das Verfahren zum Versorgungsausgleich abzutrennen, damit ein vorzeitiger Scheidungstermin angesetzt werden kann. Eine wichtige Voraussetzung ist dabei auch, dass dem Amtsgericht die ausgefüllten Fragebögen zum Versorgungsausgleich beider Ehepartner vorliegen. Wenn Sie eine Abtrennung des Verfahrens zum Versorgungsausgleich wünschen, benachrichtigen Sie uns bitte nach Ablauf der drei Monate schriftlich oder telefonisch. Wir setzen uns dann mit dem Amtsgericht in Verbindung. Auch Ihr Ehegatte muss Kontakt zum Amtsgericht aufnehmen und ihm mitteilen:

„Hiermit beantrage ich, das Verfahren zum Versorgungsausgleich abzutrennen und die Scheidung vorab auszusprechen.“

Es besteht allerdings keine Verpflichtung seitens des Amtsgerichts, das Verfahren zum Versorgungsausgleich abzutrennen. Die Entscheidung darüber liegt im Ermessen des Gerichts.

 

Zurück zum Ratgeber

scheidungsauftrag

Kostenlos
Scheidungsauftrag
ausfüllen

Nehmen Sie sich 15 Zeit und füllen Sie kostenlos das Scheidungsantragsformular aus. Anschließend senden Sie uns den Scheidungsantrag via lnternet, Telefax oder per Post zu. Beim Absenden des Formular’s senden wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei die Unterlagen zu. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein und entscheiden erst dann, ob Sie uns beauftragen wollen. Wir unterliegen nach § 43a Abs. 2 BRAO der anwaltlichen Schweigepflicht, Vertrauen Sie auf unsere Diskretion.

voranschlag

Kostenlos
Kostenvoranschlag
anfordern

Sie sind sich unsicher und wollen sich vorerst einen genauen Überblick über die entstehenden Kosten verschaffen. Kein Problem, füllen sie kostenlos und unverbindlich den Kostenvoranschlag-Formular aus. Nach Absenden des Formular’s senden wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei die Unterlagen zu. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein und entscheiden erst dann, ob Sie uns beauftragen wollen. Wir unterliegen nach § 43a Abs. 2 BRAO der anwaltlichen Schweigepflicht, Vertauen Sie auf unsere Diskretion.

BEI FRAGEN UND ANREGUNGEN 

Kontaktieren Sie uns!