Wie findet die Einwilligung durch den Ehegatten bei einer Online-Scheidung statt?

Sobald wir Ihre Zahlung über den Gerichtskostenvorschuss erhalten und Sie uns bestätigt haben, dass der Scheidungsauftrag beim Amtsgericht eingereicht werden kann, schicken wir den Antrag in dreifacher Ausführung an das Amtsgericht. Während das Original beim Amtsgericht verbleibt, erhält Ihr Ehegatte zwei Kopien des Scheidungsauftrags. Sofern es sich um eine einvernehmliche Trennung handelt, ist für Ihren Ehegatten die Scheidung ohne eigenen Rechtsanwalt möglich. Er muss lediglich dem Amtsgericht unter Angabe des gerichtlichen Aktenzeichens mitteilen:

„Hiermit bestätige ich, dass die Angaben meines Ehegatten zutreffend sind und ich ebenfalls geschieden werden möchte.“

Aus standesrechtlichen Gründen ist es uns leider nicht möglich, im Auftrag Ihres Ehegatten ein Schreiben einzureichen. Es ist daher erforderlich, dass Ihr Ehegatte ein oder zwei Mal selbst das Amtsgericht anschreibt. Erfahren Sie mehr zum Thema „Zustimmung zur Scheidung“.

Zurück zum Ratgeber

scheidungsauftrag

Kostenlos
Scheidungsauftrag
ausfüllen

Nehmen Sie sich 15 Zeit und füllen Sie kostenlos das Scheidungsantragsformular aus. Anschließend senden Sie uns den Scheidungsantrag via lnternet, Telefax oder per Post zu. Beim Absenden des Formular’s senden wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei die Unterlagen zu. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein und entscheiden erst dann, ob Sie uns beauftragen wollen. Wir unterliegen nach § 43a Abs. 2 BRAO der anwaltlichen Schweigepflicht, Vertrauen Sie auf unsere Diskretion.

SCHEIDUNGSAUFTRAG AUSFÜLLEN

voranschlag

Kostenlos
Kostenvoranschlag
anfordern

Sie sind sich unsicher und wollen sich vorerst einen genauen Überblick über die entstehenden Kosten verschaffen. Kein Problem, füllen sie kostenlos und unverbindlich den Kostenvoranschlag-Formular aus. Nach Absenden des Formular’s senden wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei die Unterlagen zu. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein und entscheiden erst dann, ob Sie uns beauftragen wollen. Wir unterliegen nach § 43a Abs. 2 BRAO der anwaltlichen Schweigepflicht, Vertauen Sie auf unsere Diskretion.

KOSTENVORANSCHLAG ANFORDERN

BEI FRAGEN UND ANREGUNGEN 

Kontaktieren Sie uns!