informationen-zum-familienrecht-unterhalt-unterhalt-minderjaehriger-kinder 2017-05-19T12:07:33+00:00

Unterhalt für minderjährige Kinder bei einer Trennung oder Scheidung

Bei einer geplanten Scheidung ist der Unterhalt für minderjährige Kinder bereits zahlbar, sobald die Eltern getrennt leben. Der Elternteil, in dessen Haushalt die Kinder leben, erbringt Unterhalt durch Betreuung der Kinder. Der andere Elternteil ist verpflichtet, Unterhalt in Geld zu leisten. Die Zahlungen haben zu erfolgen an den Elternteil, in dessen Haushalt die Kinder leben. Die Höhe des zahlbaren Unterhalts richtet sich nach der Düsseldorfer Tabelle. Je höher das Einkommen ist, desto höher ist der zahlbare Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle. Der notwendige Selbstbehalt gegenüber minderjährigen unverheirateten Kindern beträgt bei nichterwerbstätigen Unterhaltspflichtigen monatlich 880,– € und bei erwerbstätigen Unterhaltspflichtigen monatlich 1.080,– €.

Kindergeld

Ebenso wie die Unterhaltszahlung kann die Aufteilung des Kindergeldes bereits vor der Scheidung, ab dem Zeitpunkt der Trennung, erfolgen. Berechtigt zum Bezug des Kindergeldes ist der Elternteil, in dessen Haushalt die minderjährigen Kinder leben. Bei dem anderen Elternteil erfolgt eine Anrechnung der Hälfte des Kindergeldes über den zahlbaren Unterhalt. Die Anrechnung erfolgt damit beim zahlbaren Unterhalt mit einem Betrag von 96,– € monatlich (= hälftiges Kindergeld für das 1. bis 2. Kind) bzw. 99,– € monatlich (= hälftiges Kindergeld für das 3.) bzw. 111,50 € monatlich (= hälftiges Kindergeld für das 4. und jedes weitere). Die Kindergeldanrechnung verringert also den zahlbaren Kindesunterhalt.

Beispiel: Die Eheleute Müller planen eine Scheidung und trennen sich. Der gemeinsame Sohn Maximilian, 10 Jahre alt, und die gemeinsame Tochter Alina, 5 Jahre alt, bleiben im Haushalt der Mutter. Herr Müller hat ein monatliches Nettoeinkommen in Höhe von 1.800,– €. Er ist daher einzugruppieren in Stufe 2 der Düsseldorfer Tabelle. Für Alina ist daher grundsätzlich Unterhalt zahlbar in Höhe von 360,– € und unter Kindergeldanrechnung in Höhe von 264,– €. Für Maximilian ist Kindesunterhalt zahlbar in Höhe von 413,– € und unter Kindergeldanrechnung in Höhe von 317,– €.

Selbstbehaltssätze

Sie planen eine einvernehmliche Scheidung und haben Fragen zum Unterhalt? Wenden Sie sich an einen Scheidungsanwalt in unserer Kanzlei.

scheidungsauftrag

Kostenlos
Scheidungsauftrag
ausfüllen

Nehmen Sie sich 15 Zeit und füllen Sie kostenlos das Scheidungsantragsformular aus. Anschließend senden Sie uns den Scheidungsantrag via lnternet, Telefax oder per Post zu. Beim Absenden des Formular’s senden wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei die Unterlagen zu. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein und entscheiden erst dann, ob Sie uns beauftragen wollen. Wir unterliegen nach § 43a Abs. 2 BRAO der anwaltlichen Schweigepflicht, Vertrauen Sie auf unsere Diskretion.

voranschlag

Kostenlos
Kostenvoranschlag
anfordern

Sie sind sich unsicher und wollen sich vorerst einen genauen Überblick über die entstehenden Kosten verschaffen. Kein Problem, füllen sie kostenlos und unverbindlich den Kostenvoranschlag-Formular aus. Nach Absenden des Formular’s senden wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei die Unterlagen zu. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein und entscheiden erst dann, ob Sie uns beauftragen wollen. Wir unterliegen nach § 43a Abs. 2 BRAO der anwaltlichen Schweigepflicht, Vertauen Sie auf unsere Diskretion.

BEI FRAGEN UND ANREGUNGEN 

Kontaktieren Sie uns!