Scheidung ohne Anwalt mit einer Online-Scheidung?

Funktioniert eine Scheidung auch ohne einen Scheidungsanwalt?

Nach Ihrer Scheidung können Sie ledig sein. Dennoch sind Sie mit Ihrer Scheidung nicht allein. Ihr Scheidungsanwalt wird Sie begleiten! Die Antwort auf die Frage, ob die Scheidung ohne Anwalt durchgeführt werden kann, hängt davon ab, ob Sie den Scheidungsantrag selbst einreichen oder einfach den Scheidungsantrag Ihres Ehepartners annehmen. Ohne einen Anwalt können Sie es nicht tun. Lesen Sie in 7 Tipps, was Sie über die Frage: „Ist es möglich, sich ohne Anwalt scheiden zu lassen?“

Wir kümmern uns um Ihre Scheidung ohne Anwalt

Funktioniert eine Scheidung ohne Anwalt mit einer Online-Scheidung?

Wichtige Infos zu Scheidung ohne Anwalt im Voraus

  • Im Familiengericht besteht eine Verpflichtung des Anwalts aufgrund der Pflicht des Anwalts. Sie müssen sich daher von einem Anwalt vertreten lassen, wenn Sie die Scheidung einreichen wollen.
  • Wenn Sie an einer schnellen und kostengünstigen einvernehmlichen Scheidung interessiert sind, brauchen Sie keinen eigenen Anwalt für Ihre einfache Zustimmung zum Scheidungsantrag Ihres Ehepartners.
  • Eine einvernehmliche Scheidung ist oft der beste, schnellste und billigste Weg, um eine Scheidung zu erreichen.
  • Die möglichen Folgen der Scheidung werden von Ihnen in einer Vereinbarung über die Folgen der Scheidung geregelt, die praktisch und kostengünstig ist.

1. Der Anwaltszwang begründet die Anwaltspflicht: Scheidung ohne Anwalt

Einvernehmliche Scheidung ohne Anwalt
Eine einvernehmliche Scheidung ist für beide Seiten kostengünstiger

Keine Sorge, es ist nicht kompliziert. Im Familienrecht ist es die Aufgabe der Anwälte, die emotionalen Fakten rechtlich so aufzubereiten, dass der Richter schnell über die Scheidung entscheiden kann und nicht aus der emotionalen Perspektive vorgetragene Fakten herausfiltern muss, die er für die Beurteilung Ihres Scheidungsantrags benötigt. Das ist die Aufgabe Ihres Anwalts. Das Gesetz sieht daher die Verpflichtung zur Beschäftigung eines Anwalts vor. Sie müssen durch einen Anwalt vor dem Familiengericht vertreten sein und können nicht selbst Anträge stellen und insbesondere nicht selbst die Scheidung einreichen. Sie brauchen also einen Anwalt, wenn Sie die Scheidung vor Gericht einreichen wollen. In diesem Zusammenhang besteht die Verpflichtung, einen Anwalt zu beschäftigen, da die Pflicht zur Beschäftigung eines Anwalts besteht.

2. Ich möchte mich einvernehmlich mit meinem Partner scheiden lassen. Besteht immer noch die Pflicht, einen Anwalt zu haben?: Scheidung ohne Anwalt

Bravo! Ihre Entscheidung, sich in gegenseitigem Einvernehmen scheiden zu lassen, ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihre Scheidung so schnell und günstig wie nur möglich abgewickelt wird. Sofern Sie sich einvernehmlich scheiden lassen wollen, beantragen Sie die Scheidung, während Ihr Ehepartner nur Ihrem Scheidungsantrag zustimmen muss. Um einen Scheidungsantrag zu stellen, müssen Sie jedoch einen Anwalt benennen, der den Scheidungsantrag in Ihrem Namen beim örtlichen Familiengericht einreicht. Unsere Fachanwälte werden die gesamte Korrespondenz mit dem Familiengericht für Sie und Ihren Partner erledigen und Sie dann im mündlichen Scheidungsverfahren vor Gericht vertreten. Er wird Sie während des gesamten Verfahrens anleiten und begleiten.

3. Ich möchte einer Scheidung zustimmen. Kann ich es ohne einen Anwalt machen?: Scheidung ohne Anwalt

Der Ehepartner, der den Antrag zur Scheidung des anderen Ehepartners annimmt, braucht keinen extra Anwalt und kann somit seine Zustimmung informell vor dem Familiengericht erklären. Das Familiengericht stimmt dem Scheidungsantrag zu und bittet ihn zu erklären, ob er Ihren Scheidungsantrag annimmt oder ob er selbst einen Antrag stellen möchte. Nur wenn er die Bedingungen der Scheidung anfechtet oder selbst einen Antrag stellen will, sollte er seinen eigenen Anwalt bestellen und ihn selbst bezahlen. Insofern unterliegt er auch der Pflicht, einen Anwalt zu haben. Bei der mündlichen Verhandlung vor dem Familiengericht, das über die Scheidung entscheidet, muss der Ehepartner, der Ihren Scheidungsantrag vollständig akzeptiert, nicht durch einen Anwalt vertreten werden. In dieser Hinsicht muss er nicht unbedingt ein Anwalt sein. Der Familienrichter hört ihm einfach persönlich zu und fragt ihn, ob er selbst die Scheidung will. Wenn er die Frage einfach mit „Ja“ beantwortet, ist das Scheidungsdatum fix.

4. Warum sich für eine gütliche Scheidung entscheiden?: Scheidung ohne Anwalt

Einvernehmliche Scheidung online
Eine Online-Scheidung kann nur einvernehmlich beauftragt werden

Eine einvernehmliche Scheidung ist oft eine sehr gute Möglichkeit, die eheliche Beziehung zu regeln. Sie vermeiden unnötige Rechtsstreitigkeiten und erliegen nicht dem Irrglauben, dem Neid oder der allgemeinen Annahme, dass die Scheidung und alle damit verbundenen Angelegenheiten vor dem Richter durchgeführt werden müssen.

Jeder Ehepartner sollte sich bewusst sein, dass erfahrungsgemäß immer zwei Anwälte notwendig sind, wenn die Gefahr eines Konflikts besteht und eine gütliche Einigung über die Scheidung oder die Folgen der Scheidung nicht möglich erscheint. Wenn Sie sich wirklich mitten in einer umstrittenen Scheidung befinden wollen, werden Sie unweigerlich in Streitigkeiten verwickelt, die Sie kaum kalkulieren können, die Sie aber mit einer einvernehmlichen Scheidung und einer möglicherweise gewünschten Regelung nach der Scheidung leicht vermeiden könnten. Außergerichtliche Scheidungen führen in der Regel innerhalb von drei bis sechs Monaten zu einem Scheidungsurteil, während Sie im Falle einer angefochtenen Scheidung im schlimmsten Fall auch nach Jahren noch nicht geschieden sein können. Eine einvernehmliche Scheidung erspart Ihnen die Kosten für einen zweiten Anwalt. Jeder Euro, den Sie sparen, kann in den Aufbau Ihrer neuen Lebensperspektive investiert werden. Im Idealfall sollte sich Ihr Ehepartner an den Kosten des Verfahrens beteiligen. Obwohl er dazu nicht verpflichtet ist, sollte er dies in aller Fairness tun, da er nicht für seinen eigenen Anwalt bezahlen muss.

5. Mein Ziel ist es, eine Scheidung im gegenseitigen Einvernehmen zu erreichen: Scheidung ohne Anwalt

Wie kann man mit den Folgen einer Scheidung umgehen? Eine einvernehmliche Scheidung führt zu einem Scheidungsurteil. Dann sind Sie geschieden. Das Gericht trifft jedoch keine Vorkehrungen in dieser Hinsicht im Hinblick auf die möglichen Folgen der Scheidung. Wenn Sie der Meinung sind, dass Unterhaltszahlungen, Kindergeld, eine einkommensbezogene Zulage oder Rente oder eine andere Scheidungsregelung erforderlich ist, müssen Sie mit Ihrem Ehepartner eine Scheidungsregelung aushandeln und vereinbaren.

So können Sie beispielsweise festlegen, dass Ihr Ehepartner Ihren Anspruch auf Unterhalt nach der Ehe anerkennt, oder Sie können den Ausgleich der aufgelaufenen Einkommen ändern oder Vereinbarungen über den Rentenausgleich abschließen. Sie können arrangieren und vereinbaren, was immer Sie oder Ihr überlebender Ehepartner im Hinblick auf Ihre Trennung und Scheidung für notwendig erachtet. Die einzige Bedingung ist, dass Sie angemessene Vorkehrungen treffen, die keinen der Ehepartner unangemessen benachteiligen, und dass Sie den Vertrag von einem Notar Ihrer Wahl beglaubigen lassen. Sie können auch vorher ein Rechtsgutachten anfordern und das Ergebnis der Beratung dann von einem Notar beglaubigen lassen.

6. Mit welchen Anwaltskosten muss ich rechnen?: Scheidung ohne Anwalt

Einvernehmliche Scheidung
Die einvernehmliche Scheidung ist für beide Ehepartner eine kostengünstige Möglichkeit

Für jeden Antrag, den Sie über einen reinen Scheidungsantrag hinaus stellen, zahlen Sie zusätzliche Rechtsanwalts- und Anwaltskosten.  Wenn Sie sich in gegenseitigem Einvernehmen scheiden lassen, werden nur für den Scheidungsantrag und ggf. für die Durchführung des Rentenausgleichsplans Gerichts- und Anwaltskosten erhoben. Das Gericht kann den Wert des Verfahrens wegen der gütlichen Scheidung um bis zu 30% reduzieren. Dies reduziert Ihre Kosten.

7. Wie finde ich einen guten Scheidungsanwalt?: Scheidung ohne Anwalt

Dürfen wir Ihnen vorschlagen, einen Blick auf unsere Fachanwälte zu werfen und sich unser Angebot für eine Online-Scheidung anzuschauen? Wir werden Ihnen im Detail zeigen, wie Sie Ihre Scheidung möglichst einvernehmlich zu Ende bringen können. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie eine kostenlose und unverbindliche Beratung durch einen unserer Berater für juristische Zusammenarbeit erhalten können. Für diese erste Information und Beratung zahlen Sie nichts. Rufen Sie uns einfach an, vereinbaren Sie einen geeigneten Termin und/oder fordern Sie unser kostenloses Angebot für Ihre Online-Scheidung an.

Schlussfolgerung für Scheidung ohne Anwalt

Ihre Scheidung kann nicht ohne einen Anwalt erfolgen. Gerade weil dies der Fall ist, müssen Sie alles tun, um Ihre Scheidung kostengünstig und konfliktfrei durchzusetzen. Eine einvernehmliche Scheidung, die Sie auch online beantragen können, ist genau der richtige Weg.

Schlussfolgerung für Scheidung ohne Anwalt

Ihre Scheidung kann nicht ohne einen Anwalt erfolgen. Gerade weil dies der Fall ist, müssen Sie alles tun, um Ihre Scheidung kostengünstig und konfliktfrei durchzusetzen. Eine einvernehmliche Scheidung, die Sie bei uns auch online beantragen können, ist genau der richtige Weg.

Scheidung ohne Anwalt

Scroll to Top